DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


195.000,00 Euro - 449/10



1. Haftung:

Haftung im Vergleichswege offen gelassen

Bei Operation des Bandscheibenfaches LWK4/5 am 31.07.2008 brach Operateur das Maul der Fasszange ab, welche nur durch eine weitere interlaminäre Fensterung auf gegenüberliegender Seite geborgen werden konnte.

2. Alter:
21. Mai 1956
3. Verletzungen:
  • inkomplette Querschnittslähmung
  • Darm- und Blasenstörung
  • GdB von 90
  • Gefühlstörungen im rechten Intimbereich
  • Lähmung linker Fuß
  • massive Empfindungsstörungen an beiden Füßen, die bis ins Gesäß hoch ziehen
  • Gehen nur am Rollator möglich
4. Urteil:
  • 195.000,00 € zur Abgeltung sämtlicher Ansprüche aus der Behandlung vom 11.07.2008 bis 14.11.2008
5. Gericht:
LG Hagen
6. AZ:
2 O 312/10
7. Datum:
1. Februar 2012


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |