DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


17.500,00 Euro - 561/08



1. Haftung:

Haftung zu 100 % zu Lasten des Krankenhauses

Ärztin schädigte bei einer Operation vom 01.02.2007 behandlungsfehlerhaft den Armplexus der Patienin

2. Alter:
4. Februar 1967
3. Verletzungen:
  • Schmerzen im Arm
  • dauerhafte Taubheitsgefühle bis in die Finger
  • erhebliche Einschränkung der Handlungsfähigkeit des linken Armes
  • dauerhafte Minderung der Erwerbsfähigkeit und der Haushaltsführungstätigkeit von 15 % auf Dauer
4. Urteil:
  • Schmerzensgeld: 17.500,00 €
  • ausgeurteilter Feststellungsantrag zum Ersatz aller gegenwärtigen und künftigen materiellen und immateriellen Schäden aus der fehlerhaften Behandlung
5. Gericht:
OLG Hamm
6. AZ:
I-3 U 151/11
7. Datum:
12. März 2012


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |