DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


2500,00 Euro - 502/10



1. Haftung:

Haftung im Vergleichswege offen gelassen
Der schwerst pflegebedürftige, an Parkinson erkrankte
Mandant wurde vom 25.04.2010 bis 28.04.2010 fehlerhaft
im Krankenhaus gelagert und von den Angehörigen am
28.04.2010 auf einem schräg heruntergelassenen Bettgitter
mit dem Kopf aufliegend aufgefunden

2. Alter:
Mandant geboren am 12. März 1924
3. Verletzungen:

• 10 x 10 cm großer tiefblau-lila Dekubitus mit Spannnarbe rechte Hüfte
• eingeklemmte Arme unter dem Körper, tiefblau-lila verfärbt
• Gesicht des Patienten lag unkontrolliert auf dem Bettgitter
und war stark gerötet, ebenso die rechte Ohrmuschel
• Rötungen und Blasen an beiden Füßen

4. Urteil:

• 2.500,00 € zur Abgeltung sämtlicher materieller und
immaterieller Schäden des am 11.06.2010 später
verstorbenen Mandanten

5. Gericht:
AG Dortmund
6. AZ:
416 C 12202/10
7. Datum:
30. Juni 2011


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |