DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


40677,51 Euro - 106/01



1. Haftung:

100 % zu Lasten der Haftpflichtversicherung
Unfallgegner nahm Mandant am 10.02.2000 die Vorfahrt auf
einer Landstraße

2. Alter:
Mandant geboren am 02.01.1956
3. Verletzungen:

• Grund-, Mittel- und Endgliedtrümmerfraktur des rechten
kleinen Fingers
• Mittelgliedbasisfraktur des rechten Ringfingers
• körperferner Speichenbruch rechts
• Frakturen der Rippen 8 und 9 rechts, Lungenkontusion
dorso-basaler Unterlappen links
• Verdacht auf Herzkontusion ventral
• Kopfschwartenhämatom partial beidseitig
• Krankenhausaufenthalt vom 10.02.2000 bis 10.04.2000
• Sudeck-Syndrom an der rechten Hand
• 216 Krankengymnastiktermine in der Zeit vom 18.04.2000
bis 30.04.2001
• Schlafstörungen
• plötzlich auftretende Kopfschmerzen im Hinterkopf links und
rechts
• Dauerschmerzen im rechten Handgelenk links- und
rechtsseitig
• im ersten Jahr starke Erektionsschwierigkeiten und kein
Verlangen nach Sexualität

4. Urteil:

40.677,51 € Schmerzensgeld

5. Gericht:
OLG Frankfurt
6. AZ:
10 U 62/08
7. Datum:
9. September 2008


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |