DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


3860,00 Euro - 1030/06



1. Haftung:

100 % zu Lasten der Versicherung

Mandantin wurde durch Auffahrunfall vom 01.12.2006 bei
bereits erheblich vorgeschädigter Halswirbelsäule erneut an der
Halswirbelsäule verletzt. Kausalität blieb offen.

2. Alter:
Mandantin geboren am 12.11.1968
3. Verletzungen:

Starke Schmerzen im Kopf-, Nacken- und Brustwirbelsäulenbereich
Prellungen durch Sicherheitsgurt am Hals, Brustbein und Bauch
Verstärkung der bereits bestehenden Beschwerden durch Unfall vom 11.12.2006
Schwindelattacken, Übelkeit

4. Urteil:

3.860,00 € zur Abgeltung sämtlicher materieller und immaterieller Ansprüche der Klägerin

5. Gericht:
LG Münster
6. AZ:
15 O 420/07
7. Datum:
8. April 2008


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |