DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


12000,00 Euro - 782/05



1. Haftung:

Haftung im Vergleichswege offen gelassen

Mandantin warf dem behandelnden Arzt vor, sowohl die
Erstimplantation der Hüft-TEP vom 08.07.2005 als auch die
Revisionsoperation vom 01.08.2005 fehlerhaft durchgeführt zu
haben

2. Alter:
Mandantin geboren am 11.04.1936
3. Verletzungen:

Diffuse, seit beiden Operationen bestehende Beschwerden im rechten Hüftgelenk
Hüftgelenks-TEP-Luxation rechts mit Verschiebung der Pfanne ohne erinnerliches Trauma
Notwendige Revisionsoperation am 05.08.2005

4. Urteil:

12.000,00 € zur Abgeltung sämtlicher materieller und immaterieller Ansprüche der Klägerin

5. Gericht:
LG Bochum
6. AZ:
I-6 O 262/07
7. Datum:
29. Oktober 2008


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |