DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


28000,00 Euro - 1401/03



1. Haftung:

100 % zu Lasten der Versicherung

Zahnarzt extrahierte grob fehlerhaft im Ober- und Unterkiefer der Mandantin zahlreiche Zähne und setzte im November 2001 und Februar 2002 jeweils drei Implantate.

2. Alter:
Mandantin geboren am 05.11.1970
3. Verletzungen:

• Extraktion der Zähne 24, 25 und 34 ohne Indikation
• Kronenränder mit massiven Retentionsräumen
• erhebliche Keramikschäden an der Frontzahnbrücke aufgrund ausgeprägter Abrasionen durch Überbelastung
• kosmetisch unästhetische Interdentalpapillen der unteren Frontzähne
• fehlerhafte Ausrichtung der oberen Frontzahnlängen auf die Kauebene im rechten oberen Seitenzahnbereich
• fehlerhaft angefertigte untere Klammerprothese
• eingeschränkte Prognose der Implantate 11 und 21 wegen periimplantären Knochenabbaues.

4. Urteil:

28.000,00 € zur Abgeltung sämtlicher materieller und immaterieller Ansprüche

5. Gericht:
Landgericht Essen
6. AZ:
1 O 175/04
7. Datum:
19.11.2007


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |