DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


50000,00 Euro - 773/03



1. Haftung:

100 % zu Lasten der Versicherung

Operateur hinterließ im Rahmen einer Implantation eines Aortobifemoralen Bypasses (Y-Prothese) am 19.11.2001 eine 12 cm lange und fast 7 cm breite Klemme im Unterbauch der Mandantin, die erst am 25.06.2003 zufällig entdeckt und entfernt wurde.

2. Alter:
Mandantin geboren am 22.07.1952
3. Verletzungen:
  • erheblichste Schmerzzustände im Zeitraum vom 19.11.2001 bis 25.06.2003
  • schwere Depressionen aufgrund der Schmerzen und Verharmlosung seitens der Ärzte
  • bis zu 50 %-ige haushaltsspezifische MdE bis zur Entnahme der Klemme
4. Urteil:

50.000,00 € zur Abgeltung sämtlicher Ansprüche der Klägerin aus der streitgegenständlichen Behandlung

5. Gericht:
8 O 130/04
6. AZ:
28. Februar 2007
7. Datum:
Landgericht Hagen


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |