DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


100000,00 Euro - 54/02



1. Haftung:

100 % zulasten der Versicherung

Unfallgegner übersah Mandant auf Motorrad, als er aus einer Parklücke herausfuhr.

2. Alter:
Mandant geboren am 10. Januar 1972
3. Verletzungen:
  • Geschlossenes Schädenhirntrauma I. Grades mit Hirnödem
  • Haut-Weichteilverletzung im Bereich des Gesichts
  • Radiustrümmerfraktur rechts mit Beteiligung der Gelenkfläche, Kapsel-/Bandzerreißung im Bereich der Handwurzel rechts
  • schweres Thoraxtrauma mit Lungenkontusion, Hämatothorax und Fraktur der 8. Rippe links
  • stumpfes Bauchtrauma und Einriss der Milz
  • schwere Wirbelsäulenprellung mit Querfortsatzfrakturen an den Lendenwirbelkörpern L1/L2/L3
  • komplexes Distorsionstrauma des linken Kniegelenkes mit Ruptur der Patellasehne, Läsion des vorderen Kreuzbandes sowie Einriss im Bereich des Außenmeniskus
  • proximale Fraktur der Fibula links
  • aktuell bestehende Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen sowie Kopfschmerzen im Rahmen eines posttraumatischen psychoorganischen Syndroms nach Schädelhirntrauma I. Grades
  • MdE aus neurologischer Sicht 30 %
4. Urteil:
  • Haushaltsführungsschaden 11.05.2000 bis 28.02.2005:
    20.160,00 €
  • Fahrtkosten/Medikamentenzuzahlungen 01.05.2000 bis 28.02.2005: 4.840,00 €
5. Gericht:
6. AZ:
7. Datum:
10. März 2005


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |