DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


700000,00 Euro - 742/01



1. Haftung:

100 % zu Lasten der Versicherung

Mandantin erlitt am 19.06.2001 nach Sectio cesarea postoperativ im Aufwachraum auf Grund mangelnder Sauerstoffsättigung einen hypoxischen Hirnschaden.

2. Alter:
Mandantin geboren am 11. September 1977
3. Verletzungen:
  • Hypoxischer Hirnschaden
  • postanoxisches Koma mit persistierender Bewusstseinsstörung
  • fortgeschrittenes Mittelhirnsyndrom durch globale Annoxie des Gehirns
  • apallisches Syndrom
4. Urteil:

Schmerzensgeld/Haushaltsführungsschaden/Pflegekosten: 700.000,00 € zur Abgeltung sämtlicher Ansprüche der Klägerin aus der ärztlichen Behandlung

5. Gericht:
Landgericht Dortmund
6. AZ:
4 O 256 / 02
7. Datum:
05. August 2004


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |