DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


300000,00 Euro - 694/02



1. Haftung:

100 % zu Lasten der Versicherung

Mandant wurde nach schwerem Treppensturz im Bereich der Halswirbelsäule durchmobilisiert

2. Alter:
Mandant geboren am 06.11.1934
3. Verletzungen:
  • unerkannte Fraktur 6. und 7. Halswirbelkörper
  • vollständige Lähmung des Mandanten vom Kinn ab nach unten
  • Mandant bleibt zeitlebens ein Pflegefall
4. Urteil:

Schmerzensgeld/Pflegekosten/Haushaltsführungsschaden: 300.000,00 € zur Abfindung sämtlicher Ansprüche des Mandanten gegen das behandelnden Krankenhaus

5. Gericht:
LG Siegen
6. AZ:
2 O 484 / 02
7. Datum:
11. Juni 2004


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |