DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


85000,00 Euro - 1503/96



1. Haftung:

Haftung im Vergleichswege offen gelassen.

Mandant erlitt nach Angiographie eine Embolie im Gehirn, die ihn zum Pflegefall machte.

2. Alter:
Mandant geboren am 02. November 1933
3. Verletzungen:
  • Lähmungen, Sprachstörungen, Missempfindungen,
  • Schwerstpflegebedürftigkeit
  • eingriffsbedingtes Versterben
    am 14.07.2000
4. Urteil:

Schmerzensgeld: 85.000,00 € zur Abgeltung sämtlicher materiellen und immateriellen Ansprüche der Ehefrau als Erbin aus der streitgegenständlichen Behandlung ihres Ehemann

5. Gericht:
OLG Düsseldorf
6. AZ:
I-8 U 80/03
7. Datum:
24. Februar 2004


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |