DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


75000,00 Euro - 1806/96



1. Haftung:

Haftung im Vergleichswege nach Anhörung des Sachverständigen einverständlich offengelassen.

Die Mandantin erlitt nach Sturz am 01.01.1996 eine distale Radiusfraktur links, die fehlerhaft konservativ behandelt wurde.

2. Alter:
Mandantin geboren am 24. Oktober 1946
3. Verletzungen:
  • notwendige Revisionsoperation nach konservativer Behandlung
  • Gebrauchsminderung der Hand von 1/10
  • taubes Gefühl im Daumen
  • Wetterfühligkeit
  • Entnahme von Spongiosa aus dem Beckenkamm für Revisionsoperation
4. Urteil:

Schmerzensgeld/Haushaltsführungsschaden: 75.000,00 € zur Abfindung sämtlicher Ansprüche aus der Behandlung des am 01.01.1996 erlittenen Bruches

5. Gericht:
6. AZ:
7. Datum:
24. August 2004


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |