DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


55000,00 Euro - 1272/03



1. Haftung:

100 % zu Lasten der Versicherung

Operateur verletzte während Laparotomie zur Entfernung eines benignen Tumors den Nervus ischiadicus.

2. Alter:
Mandantin geboren am 10. Januar 1967
3. Verletzungen:
  • andauernde Fußheber- und senkerparese links
  • Dorsalextensionsparese der linken Zehen mit ausgefallener Zehenbeugung
  • fehlende Beugung im Kniegelenk durch Ausfall des Musculus biceps femoris
  • Ausfall der aktiven Bewegung im Sprunggelenk
4. Urteil:

Schmerzensgeld und Haushaltsführungsschaden: 55.000,00 € zur vollständigen und endgültigen Abfindung.

5. Gericht:
6. AZ:
7. Datum:
06. Juli 2004


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |