DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


7400,00 Euro - 655/02



1. Haftung:

Haftung im Vergleichswege offen gelassen

Zahnarzt verfüllte Zahn 47 nach Wurzelkanalbehandlung unvollständig ab.

2. Alter:
Mandantin geboren am 03. Juni 1958
3. Verletzungen:
  • Perforation des Pulpenkammerbodens
  • Verlust des Zahnes 47
  • Unmöglichkeit des Lückenschlusses zwischen den Zähnen 44 bis 47 mit festsitzendem Zahnersatz durch Verlust des
    Zahnes 47
4. Urteil:

Schmerzensgeld: 7.400,00 € zur Abgeltung sämtlicher wechselseitiger Forderungen der Parteien aus der Behandlung

5. Gericht:
LG Hagen
6. AZ:
4 U 116/03
7. Datum:
11. März 2004


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |