DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


5112,98 Euro - 1589/98K01



1. Haftung:

100% zu Lasten der Versicherung

2. Alter:
Mandantin geboren am 26.06.1948
3. Verletzungen:
  • Hämatom über gesamte linke Gesichtshälfte bis hin zum Hals
  • Empfindungsstörungen des zweiten Trigeminusastes
  • Verletzung der Augenbraue durch Einbohren des Brillenbügels in die Augenbraue und die Kopfhaut über dem rechten Auge
  • Prellungen am rechten Knie, des rechten Handgelenkes, der rechten Schulter
  • 100 %ige Arbeitsunfähigkeit für die Dauer eines Monats
4. Urteil:
  • Schmerzensgeld: 5.112,98 €
  • Pflegekosten (14 Tage Pflegebedürftigkeit): 214,84 €
  • Haushaltsführungsschaden: 693,31 €
  • Außergerichtlicher Vergleich zur Erledigung der Berufung vom 23.02.2001
  • LG Dortmund
  • AZ: 21 O 91/99
  • 20.09.2000
  • OLG Hamm
  • AZ: 27 U 221/00
  • Berufung zurückgenommen

5. Gericht:
LG Dortmund
6. AZ:
21 O 91/99
7. Datum:
23.02.2001


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |