DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


2500,00 Euro - 1126/01



1. Haftung:

100 % zu Lasten der Versicherung
Arzt verbrannte Mandant am 18.01.2001 bei Ultraschalltiefenbehandlung die linke Schulter.

2. Alter:
Mandant geboren am 13. März 1951
3. Verletzungen:
  • Handtellergroße Verbrennungswunde mit blasiger Abhebung der Haut
  • Verbrennungen 2. Grades
  • bleibende, handtellergroße Narbe auf der linken Schulter
4. Urteil:
  • Schmerzensgeld: 2.500,00 €
  • Endgültige Erledigung des Haftungsfalles
5. Gericht:
6. AZ:
7. Datum:
26. September 2002


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |