DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


2045,00 Euro - 98/99 -



1. Haftung:

100 % zu Lasten der Versicherung
Operationsabbruch wegen Fehlens entsprechenden Werkzeuges für zu entfernendes Osteosynthesematerial im rechten Unterschenkel

2. Alter:
Mandant geboren am 20. März 1971
3. Verletzungen:
  • erfolglos abgebrochene Operation unter Belassung des Osteosynthesematerials im rechten Unterschenkel
  • notwendige Operation nach Ablauf von 1 1/2 Jahren
  • Schmerzen an Operationsstelle über mehrere Wochen
4. Urteil:
  • Schmerzensgeld: 2.045,00 €
5. Gericht:
Landgericht Dortmund
6. AZ:
4 O 90/02
7. Datum:
03. Oktober 2003


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |