DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


10225,84 Euro - 60/02



1. Haftung:

100% zu Lasten der Versicherung.
Mandant wurde am 06.05.2000 als Fahrradfahrer vom gegnerischen Unfallverursacher erfaßt.

2. Alter:
Mandant geboren am 24.07.1959
3. Verletzungen:
  • Clavikularfraktur links mit 3 cm knöchern konsolidierter Verkürzung
  • 15 cm lange Narbe am Schlüsselbein
  • zweimaliger stationärer Aufenthalt nach Repositionsoperation
  • Dauerschaden von 1/10 Funktionsbeeinträchtigung der Schulter
4. Urteil:
  • Schmerzensgeld 10.225,84 €
  • Haushaltsführungsschaden 1.500,00 €
  • außergerichtlicher materieller und immaterieller Zukunftsschadensvorbehalt
5. Gericht:
LG Dortmund
6. AZ:
21 O 28/02
7. Datum:
Urteil vom 02.08.2002


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |