DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


2556,46 Euro - 1521/98



1. Haftung:

100 % zu Lasten der Versicherung

Arzt nahm beim Kläger eine medizinisch nicht indizierte Arthroskopie des Knies vor.

2. Alter:
Mandant geboren am 28. September 1979
3. Verletzungen:
  • Arthroskopie am 13.12.1997
  • 2 postoperative Kniepunktionen zur Entnahme blutig serösen Punktates
  • Schwächung der Oberschenkelmuskulatur bei elongiertem vorderen Kreuzband infolge des Schonhinkens
4. Urteil:
  • Schmerzensgeld: 2.556,46 €
5. Gericht:
Amtsgericht Hamm
6. AZ:
28 C 76 / 03
7. Datum:
Urteil vom 03. Juli 2003


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |