DoLAW

www-do-law

baekerling fb2


800,00 Euro - 1402/02



1. Haftung:

100 % zu Lasten der Versicherung
Mandant fiel mit Rollstuhl von nicht abgesicherter Treppe im Gaststättenbereich

2. Alter:
Mandant geboren am 30. Dezember 1933
3. Verletzungen:
  • Schädelprellung
  • starker Bluterguss am rechten Auge
  • kleine Schnittwunden unter dem rechten Auge durch zersplitterte Brille beim Aufprall
4. Urteil:
  • Schmerzensgeld: 800,00 €
5. Gericht:
AG Dortmund
6. AZ:
108 C 11459/03
7. Datum:
Urteil vom 15. Dezember 2003


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen |